Tag Archives: Ludwig von Mises

Schlechtes in guter Absicht tun: die Regulierung des Milchpreises

„Der Regierung kommt zu Ohren, daß sich die Leute beschweren, weil der Milchpreis gestiegen ist. Milch ist sicherlich sehr wichtig, besonders für heranwachsende Kinder. Deshalb setzt sie einen Höchstpreis für Milch fest, einen Höchstpreis der niedriger ist als der potentielle Marktpreis. Dann sagt die Regierung: „Jetzt haben wir bestimmt alles getan, damit arme Eltern soviel Milch kaufen können, wie sie ...

Read More »

Mises der Große

„Ludwig von Mises hat so tief wie kaum jemand vor ihm über die Natur der Freiheit nachgedacht.“ urteilt Prof. Puster im Interview mit Andreas Marquart. Die Leistung von Mises bestehe darin, dass er eine konsequente Freiheitsbegründung theoretisch fundiert und mit zahlreichen Mitteln versehen hat. Weil Mises vom handelnden Menschen (homo agens) ausgeht, ist es nicht notwendig, Werte als Begründung anzuführen, ...

Read More »

Krisenzeit der Ökonomen

Die reichen Erträge der 33. Tagung des Ausschusses für die Geschichte der Wirtschaftswissenschaften des Vereins für Socialpolitik aus dem Jahr 2012 liegen vor. Eingeleitet mit einem Beitrag von Bertram Schefold „Goethe und die anschauliche Theorie“ über dessen wirtschaftspraktische Leistungen und wirtschaftstheoretische Kenntnisse – Goethe kann als Bindeglied zwischen kameralistischer Tradition und Historismus gelten – befassen sich sechs dogmengeschichtlich bemerkenswerte Beiträge ...

Read More »

Buch des Monats Mai 2016

Michael Ladwig (Hg.): Ludwig von Mises. Ein Lexikon, Finanzbuchverlag – Edition Lichtschlag, München 2016, 304 S., gebundene Ausgabe 24,99 Euro, Kindle 15,99. Lexikon, Brevier, Lektürefreude. Der große Philosoph und Ökonom Ludwig von Mises wurde von Michael Ladwig gleichermaßen verdichtet wie angenehm lesbar portioniert. Entstanden ist ein miseanisches Nachdenkbuch. Tageslektüre, Abendlektüre, zum Einschlafen als Nachtlektüre nicht geeignet. Mises hat uns jetzt ...

Read More »

Apriorismus und Falsifikationismus. Mises und Popper über die Erforschbarkeit von Handlungen und sozialen Phänomenen

von Francesco Di Iorio aus dem Englischen von Maximilian Tarrach (Download hier: 160106_MT_Popper-vs.-Mises) Originalveröffentlichung des italienischen Textes: Nuova Civiltà delle Macchine, n. 4, 2008   Inhaltsverzeichnis   Einleitung 3 1. Zwei unterschiedliche Begründungen des methodologischen Individualismus 4 2. Die Praxeologie und die Erklärung des Handelns aus der empirischen Natur 6 3. Die experimentelle Methode und das Problem der Wahrheit der ...

Read More »

Mythos Anarchokapitalismus

Helmut Krebs und Michael von Prollius: Mythos Anarchokapitalismus, Fürstenberg 2015, 152 S., 6,99 Euro (ISBN 978-3-7392-1774-1). Anarchokapitalismus ist in. Die philosophische Melange aus Anarchismus und Kapitalismus kommt bei jungen Menschen gut an. Handelt es sich gar um eine konsequente Fortentwicklung der Freiheitsidee? Die vorliegende perspektivenreiche Untersuchung prüft zentrale Argumente und zeigt: Der Liberalismus besitzt einen wahren Kern. Anarchokapitalismus und Liberalismus sind zwei ...

Read More »

Österreichische Schule – ein komprimierter Überblick

Eine gute Welt von gestern für eine bessere Welt von morgen Michael von Prollius Österreicher haben viel zu bieten: nicht nur geschmackvolle Einspänner, Sachertorte und Kaffeehauskultur, sondern hochkarätige Ökonomen und Sozialphilosophen. Der „Wert der bessere Ideen“ offenbart sich in den Werken von Schriftstellern wie Stefan Zweig („Die Welt von gestern. Erinnerungen eines Europäers“) und mit Humor bei Friedrich Torberg („Die ...

Read More »