Liberale Debatte die Partnerseite bei Facebook von Forum Freie Gesellschaft

Die Gruppe Liberale Debatte ist bestrebt sich von manchen Facebook Gewohnheiten zu unterscheiden. Ziel ist es, die Fundamente des klassischen Liberalismus zu beleben, zu stärken und sogar weiterzuentwickeln. Deshalb möchten wir bei Liberale Debatte eine Debattenkultur etablieren und beibehalten, in deren Mittelpunkt der sachliche Austausch und die gegenseitige Bereicherung steht.
Das bedeutet, immer wieder in die ...

Read More »

Zurück in die Zukunft für eine bessere Welt von morgen!

Forum Freie Gesellschaft ist der Erneuerung und Fortentwicklung des klassischen Liberalismus gewidmet. Es geht dabei nicht um Hagiographie, um eine kritiklose Verehrung großer Denker, sondern um die Wiederbelebung ihrer zeitlosen Erkenntnisse und die Mitwirkung an einer Fortentwicklung ihrer unvollkommenen Ideen, was eine Überwindung ihrer Irrtümer einschließt. Auf Forum Freie Gesellschaft werden dazu Beiträge veröffentlicht, die ...

Read More »

“Soziale Gerechtigkeit” auf dem Prüfstand

Eine umfangreiche Auseinandersetzung mit der Ideologie der “Sozialen Gerechtigkeit” ist als Studie beim Liberalen Institut, Schweiz erschienen. Diskutiert werden kann die Thematik auf “Liberale Debatte” bei Facebook.

Read More »

The Standards. Klassisch liberale Aufsätze neu interpretiert

“The Standards” werden vor allem mit Musik assoziiert. In diesem Band sind “The Standards” wegweisende ökonomische Aufsätze, die von einer Gruppe junger Autoren vorgestellt und interpretiert werden. Die Erkenntnisse mehrerer Nobelpreisträger und weiterer kluger Köpfe waren vor allem für die Fachwelt bestimmt – sie werden nun einem breiteren Leserkreis zugänglich gemacht. 1850 erschien ein bahnbrechender ...

Read More »

Helmut Krebs: Klassischer Liberalismus

Helmut Krebs: Klassischer Liberalismus. Die Staatsfrage – gestern, heute, morgen.hg. von und mit einem Aufsatz von Michael von Prollius, Norderstedt 2014, 216 S., 7,99 Euro (Taschenbuch), 4,49 Euro (EBook). Vom Wert des klassischen Liberalismus zeugt das Kompendium herausragender Denker, die in der Achsenzeit politischer Philosophie die Staatsfrage stellten. Gedankliche Klarheit, zeitlose Erkenntnisse sowie heute verlorene ...

Read More »

Österreichische Schule für Anleger

Rahim Taghizadeghan, Ronald Stöferle, Mark Valek: Österreichische Schule für Anleger. Austrian Investing zwischen Inflation und Deflation, Finanzbuchverlag, München 2014, 347 S., 24,99 Euro. Balsam für die gehetzte Seele bietet der kompakte Theorie- und Praxis-Band für Anleger und Leser, die sich für tiefere Einsichten in das Finanzsystem interessieren. Die drei „Österreicher“ Rahim Taghizadegan (Institut für Wertewirtschaft, ...

Read More »

Michael von Prollius: Auf der Suche nach einer neuen Ordnung

Michael von Prollius: Auf der Suche nach einer neuen Ordnung, Fürstenberg 2014, 207 Seiten, 7,99 Euro (Taschenbuch), 4,49 (EBook). Zurück zu den Ursprüngen – vorwärts durch die Rückbesinnung auf Recht, Freiheit und Selbstverantwortung, statt noch mehr Gesetze und Illusionen. Eine Korrektur des Verhältnisses von Staat und Gesellschaft ist überfällig. Die Frage der Ordnung bleibt aktuell wie nie ...

Read More »

Anthony de Jasay (1991) Liberalismus neu gefaßt – Grundsteine einer entpolitisierten Gesellschaft

Anthony de Jasay wurde 1925 in der ungarischen Gemeinde Aba geboren. Seine Ausbildung, die er in Székesfehérvár und Budapest erfuhr, schloss er mit einem akademischen Grad in Agrarökonomie ab. Von 1947-48 arbeitete er als freier Journalist, was ihn 1948 zur Emigration zwang. Nach zwei Jahren Aufenthalt in Österreich emigrierte er 1950 nach Australien. Dort studierte ...

Read More »

Buch des Monats Dezember

Norbert Bolz: Die ungeliebte Freiheit. Ein Lagebericht, Wilhelm Fink Verlag, München 2010, 169 S., 16,90 Euro. „Freiheit bedeutet: Der Bürger handelt. Gleichheit aber bedeutet: Der Staat handelt.“ Diese und andere prägnante Formeln bietet der in Berlin lehrende Medienwissenschaftler Norbert Bolz in seinen facettenreichen Perspektiven auf Freiheit und Knechtschaft geradezu en masse. Sein ideengeschichtlich-philosophisches Feuerwerk ist ...

Read More »

Thorsten Polleit und Michael von Prollius: Geldreform

Thorsten Polleit und Michael von Prollius: Geldreform: Vom schlechten Staatsgeld zum guten Marktgeld, Finanzbuchverlag 2014, 288 S, 14,99 Euro. Alle wichtigen Währungen der Welt sind staatliches Zwangsgeld. Staatsgeld ist ethisch defekt und inflationär. Es sorgt für Wirtschafts- und Finanzkrisen. Und es mündet in eine Überschuldungsklemme, welche die freiheitliche Gesellschaftsordnung gefährdet. “Das internationale Kreditmarktfiasko wurde durch ...

Read More »