Buch des Monats Juli 2015

Raif Badawi: 1000 Peitschenhiebe: Weil ich sage, was ich denke, hg. v. Constantin Schreiber, Ullstein Verlag, 64 S., 4,99 Euro. Raif Badawi ist 31 Jahre alt. Drei seiner besten Jahre musste er nun schon im Gefängnis in Dschidda, Saudi Arabien, verbringen. Er ist derjenige, den der saudische König erst zum Tode und dann, aus Gnade, nur ...

Read More »

Mises: Unternehmer können sich an monetären Boom anpassen

Während Auguren den ökonomischen Weltuntergang beschwören und konkrete Prognosen für Oktober 2015 abgegeben haben, dürfen Österreicher vorsichtiger sein, wenn sie die Österreichische Konjunkturtheorie anwenden für einen derartigen Determinismus benutzen wollen. Dass der Crack-up-Boom ausfällt, ist anderer Stelle thematisiert und begründet worden. Eine deutliche Korrektur an den Wertpapier-Märkten ist damit keineswegs ausgeschlossen. Allerdings wird der zuweilen herbeigesehnte Untergang ...

Read More »

Israel Kirzner in Berlin: Die Mises-Hayek-Revolution

Israel Kirzner sprach bei seinem ersten Besuch in Berlin über eine österreichische Revolution in der Volkswirtschaftslehre von 1937 bis 1948. Anlässlich der Verleihung der Hayek-Medaille thematisierte der Doyen der Entrepreneur-Theorie den Subjektivismus von Friedrich August von Hayek (“Hayek and the meaning of subjectivism”). Kirzner zeigte in seiner ideengeschichtlichen Untersuchung auf, dass sich in den 10 Jahren bis ...

Read More »

Der Unterschied zwischen der Rechten und der Linken und warum ich weder das eine noch das andere bin

von Helmut Krebs Download des Beitrags hier. Wikipedia weiß uns zu berichten: „Bereits im unmittelbaren Vorfeld der ersten – der „großen“ – Französischen Revolution (1789–1799) angewandt, hat sich der Begriff der politischen „Linken“ (und deren Gegenpol, der „Rechten“) während der sogenannten „Julimonarchie“ in Frankreich nach der Julirevolution von 1830 für die Einteilung der parlamentarischen Sitzordnung ...

Read More »

Feministin plädiert für klassischen Liberalismus

Die Feministin Laurie Penny ist überzeugt: „Man hat uns Frauen angelogen“. Ihre Überzeugung hat sie in ihrem Buch „Unsagbare Dinge“ zornig aufgeschrieben, so heißt es in der NZZ vom 19. Juni 2015 unter dem Titel „Erst der Mensch, dann das Geschlecht“. Die Gründe für eine Überforderung der modernen Frau mit Kindern, Karriere und gutem Look ...

Read More »

Freiheit und Sicherheit als konkurrierende Bedürfnisse

von Helmut Krebs Download des Textes hier. Freiheit und Sicherheit werden in der neoklassischen Ökonomie oft als antagonistische Bedürfnisse aufgefasst, die zu Widersprüchen in der Interessenlage der Menschen, zu sogenannten Zielkonflikten führen. Auf den ersten Blick erscheint dies plausibel und wir nehmen diesen Sachverhalt schulterzuckend zur Kenntnis. Soll doch die Politik sich um die schwankenden ...

Read More »

Bildungsvielfalt statt Bildungseinfalt

Download als pdf: FFG_150620_Bildungsvielfalt Bildung ist in Deutschland und Europa eine Selbstverständlichkeit – zugleich eine politische Dauerbaustelle, die in ihren Grundfesten nur wenig hinterfragt wird. Die nachfolgende perspektivische Analyse (die auf einem Vortrag beim Liberalen Institut, Zürich, beruht) öffnet den Raum für Alternativen zum bestehenden. Ausgehend von der Frage, was Bildung eigentlich ist und wie Bildung ...

Read More »

Buch des Monats Juni 2015

Donald J. Boudreaux: The Essential Hayek, Fraser Institute o.O. 2014, 85 S., kostenloser Download: http://www.essentialhayek.org. Don Boudreaux gehört zu den besten Lehrern in den Themenfeldern Economics und History of Ideas. Als langjähriger Dekan der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der George Mason University hat er dazu beigetragen, dort einen Hort für Austrian Economics und deren perspektivenreiche Weiterentwicklung zu ...

Read More »

Eine kurze Anmerkung

zum Arbeitspapier Zur Struktur staatlicher Aufgaben und ihrer Legitimität aus liberaler Sicht bezüglich öffentlicher Güter von Remo Haufe Download des Textes hier. Einführung Helmut Krebs und Michael von Prollius legen mit ihrem Arbeitspapier “Zur Struktur staatlicher Aufgaben und ihrer Legitimität aus liberaler Sicht”1 ein “grobes Raster” vor, anhand dessen eine Beurteilung staatlicher Interventionen aus freiheitlicher ...

Read More »

Für autonome Schulen

Grundriss zu einer Liberalisierung des allgemeinbildenden Schulwesens von Helmut Krebs Download des Textes hier. Aufgabe dieses Textes ist es, für eine Liberalisierung des heutigen staatlichen allgemeinbildenden Schul­sy­stems ein Nahziel zu formulieren. Auch wenn die Verwirklichung viele Jahre und Jahrzehnte erfordern dürfte, handelt es sich dennoch um ein Nahziel, weil die Veränderungen am heutigen System anknüpfen ...

Read More »