Klimawandel – es wird kalt

Bereits seit geraumer Zeit warnen Klimaanalysten vor einer neuen kleinen Eiszeit. Hier sind zwei kurze Artikel von EIKE, die als Indizien für eine empfindliche Abkühlung dienen können.

Ausdehnung des Antarktischen Meereseises ähnlich wie vor 100 Jahren
Michael Bastasch
Die Wissenschaftler waren betroffen über das, was sie bei der Auswertung in den etwa hundert Jahre alten Berichten berühmter Südpol-Forscher gefunden haben – Befunde, die die Art und Weise ändern könnten, wie Experten über die Antarktis und die globale Erwärmung denken. Die Wissenschaftler stellten fest, dass sich die Ausdehnung des Antarktischen Meereises seit Ernest Shackletons verpatzter Expedition kaum verändert hat. Shackleton wollte im Jahre 1917 den Südpol kartographieren.
www.eike-klima-energie.eu/news-cache/ausdehnung-des-antarktischen-meereseises-aehnlich-wie-vor-100-jahren/

 

Beginnt die globale Abkühlung? Globale Mitteltemperatur stürzt um mehr als 1 °C steil ab
von Michael Limburg
Die globale Mitteltemperatur über Land zeigt eine noch nie so gemessene steile Abkühlung von 1,2 K. Die Medien übergehen diese dramatische Abkühlung mit Schweigen. Setzt sie sich fort, stehen wir evtl. am Beginn einer neuen „kleinen Eiszeit“. Nichts würde ich mehr bedauern als das.
www.eike-klima-energie.eu/news-cache/beginnt-die-globale-abkuehlung-globale-mitteltemperatur-stuerzt-um-mehr-als-1-c-steil-ab/