Hayek Gesellschaft fördert junge kluge Köpfe

Die Friedrich A. von Hayek Gesellschaft in Verbindung mit der gleichnamige Stiftung bietet jungen, klugen Menschen eine Plattform. Es macht Freude, den Nachwuchswissenschaftlern zuzuhören und zuzusehen. Ein Beispiel ist die Bonner Historikerin Juliane Clegg, die auf den Hayek-Tagen 2017 in Bonn einen Vortrag über Hayek, Thatcher und den englischen Bergarbeiterstreik hielt. Ihre Forschung in England wurde von der Hayek Gesellschaft gefördert.

Zudem trugen vor Dr. Pablo A. Duarte zu: Gesellschaftlichen Folgen der Nullzinspolitik (Video zum Vortrag), David Christoph Ehmke zu: Institutionelle Kongruenz durch Autonomie und Integration (Video zum Vortrag) und Maximilian Tarrach zu: Der falsifikationistische Liberalismus Karl Poppers (Video um Vortrag).

Zusammen mit den Juniorenkreisen zu unterschiedlichen Feldern (Wissenschaft, Publizistik, Politik und Argumentationstraining) und vielfältigen Aktivitäten der verschiedenen regionalen Clubs gibt es ein vielseitiges Angebot gerade für junge Menschen.

Wer Interesse an Aktivitäten der Hayek Gesellschaft hat, kann sich gerne auch an mich wenden: mvp@prollius.de