Der Primat der Politik – raubt den Schlaf

Es ist zum Haare raufen. Einige Menschen werden Schlafbeschwerden bekommen. Rund ein Viertel der Deutschen könnten einer Schätzung nach betroffen sein, wenn die nicht ohnehin unter Schlafbeschwerden leiden. Mit Kindern ist die Umstellung der Routine ein echtes Problem. Ja, die Rede ist von der bevorstehenden Zeitumstellung.

Die Politisierung der Zeit geht auf die 1980er Jahre zurück. Schon damals waren die Anmaßungen der Politik groß, der Nutzen Null oder sogar negativ – somniale Repression sozusagen. Während mir klar ist, dass niemals Energie gespart, möglicherweise durch die Zeitumstellung sogar mehr verbraucht wird, und mir auch klar ist, dass die Politik mal wieder die Gesellschaft spaltet – Lerchen und Eulen lassen grüßen – war mir das Folgende neu:

Es ist fast unmöglich den haarsträubenden Unfug der Zeitumstellung wieder rückgängig zu machen. Warum nicht? Erstens sind offenbar alle dafür, darunter CDU/CSU und Linke im Schulterschluss, aber nicht die SPD. Zweitens scheint der Bund der Auffassung zu sein, die EU müsse aktiv werden, während die EU erst dann tätig werden will, wenn alle EU-Staaten einen dementsprechenden Beschluss gefasst haben.

Immerhin ist der Schlaf raubende Primat der Politik ein Musterbeispiel für Politikversagen. Euro-Krise, Große Koalition für immer, Migrationskrise, Sicherheitskrise und nun auch noch die Schlafkrise.