MvP-Blog

Ein Massengrab falscher Vorhersagen

Davon gibt es viel zu wenige – von den Rückblicken auf Vorhersagen. Würde es mehr geben, würden sie uns Demut lehren. Es ist schwer Entwicklungen und Ergebnisse zu prognostizieren, vor allem wenn sie in der Zukunft liegen ; ) Dennoch wird täglich über die Zukunft geschrieben, zuweilen fabuliert. Die Kritik an den Konjunkturprognosen der Wirtschaftsforschungsinstitute ist zum Ritual geworden. Massiv ...

Read More »

„Wie wirklich ist die Wirklichkeit?“

Diese Frage stellt Paul Watzlawick in seinem gleichnamigen Buch bereits Mitte der 1970er Jahre. Der Psychotherapeut und Philosoph befasst sich mit Wahn, Täuschung und Verstehen. Die drei Teile des Buches sind mit Konfusion, Desinformation – passend zum Zeitalter des Kalten Krieges – und Kommunikation überschrieben. Die Quintessenz des Buches ist im ersten Satz enthalten: „Dieses Buch handelt davon, daß die ...

Read More »

Die große Fiktion ist zur Wirklichkeit geworden

„Nothing shocks me, I’m a scientist.“ Der berühmte Ausspruch von Indiana Jones gehört zu den gern zitierten Lebensweisheiten von meinem Bruder. Ich mag den Spruch. Und dennoch, ich bin geschockt. Vor ein paar Tagen habe ich an einer Podiumsdiskussion im Osten Berlins teilgenommen. Veranstalter und Gastgeber hatten sich sehr engagiert und viele junge Leute motiviert über „soziale Gerechtigkeit“ zu diskutieren. Die ...

Read More »

Die EU und der Brexit: ein Blick in die bürokratische Finsternis

In den Folterkammern des Mittelalters wurden körperliche Schmerzen zugefügt. Heute bekommt man Kopfschmerzen, wenn man dem Treiben der EU und der ihr applaudierenden Medien zuschauen muss. Ein Beispiel für bürokratisches Heißfettgießen: Sollte es bis zum 29.03.2019 kein Austrittsabkommen geben, könnte es eine Zeit lang keine Flüge zwischen Großbritannien und Europa geben. Und noch eins: Mangels Lebensmittel-Standards würde Beef von den ...

Read More »

Wider die ideologisierte Weltoffenheit

Treffend, auf den Punkt gebracht hat Heinz Theise die Herausforderung unserer Zeit. In seinem Gastkommentar für die „Es war überfällig, die Widersprüche einer ideologisierten Weltoffenheit zu thematisieren“ NZZ konstatiert der Professor für Politikwissenschaft an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfahlen in Köln: Wir leben in einer Zeitenwende. Die von den USA dominierte liberale Weltordnung ist zu Ende, zuvor war die Sowjetunion untergegangen. ...

Read More »

Zweierlei Maß: Behördenirrtümer sind okay

Wenn Behörden, präziser ihre Staatsbediensteten, irren, ist das menschlich. Fehlentscheidungen in Unternehmen gelten hingegen als verwerflich – zumindest aus der wahlkämpferischen Attitüde mancher Politiker und Aktivisten. Vielleicht ist diese Gegenüberstellung zu sehr zugespritzt. Gleichwohl versuchen sich prominente Behördenvertreter und Politiker ein Verhalten zu attestieren, dass per se in Ordnung ist. Der aktuelle Fall Anis Amri ist ein Musterbeispiel für den ...

Read More »

Die Marktwirtschaft macht’s – also die freien Menschen

Gute Nachrichten – 1 Milliarde guter Nachrichten: Der Weltentwicklungsbericht der Vereinten Nationen dokumentiert, dass 2015 1 Milliarde Menschen weniger in extremer Armut lebten als noch 1990. Zugleich ist die Weltbevölkerung um 2 Milliarden Menschen auf 7,3 Milliarden gewachsen. “Die Welt ist beim Reduzieren der extremen Armut weit gekommen, indem der Zugang zu Bildung, Gesundheit und Hygiene sowie die Chancen für Frauen ...

Read More »

Defekte Demoskopie

Viele Bürger zweifeln. Lügen- oder Lückenpresse lautet ein Vorwurf. Alternativen zur Politik und zum Establishment tun sich auf. Einer Umfrage zufolge sollen 95% geantwortet haben, sie wollten kein Antworten geben, da man Umfragen nicht mehr trauen könne. Scherz beiseite. Eklatante Defizite fallen heute in allen drei Bereichen auf: Medien, Politik, Demoskopie. Für die Demoskopen geriet die Saarlandwahl zum Debakel. Wie ...

Read More »