Blog Page

Klimapolitik folgt der Devise: Mit dem Hammer auf die Nase

Die Klimapolitik ist Beispiel verheerend schlechter Politik, ein Inbegriff von Bad Governance. Kurz gefasst: „Die Energiewende verursacht bislang vor allem explodierende Kosten. Zum Klimaschutz trägt sie kaum bei.“ Das ist das Urteil von Kolja Zydatiss im Novo-Artikel Schlechtes Zeugnis für die ‚Klimakanzlerin‘. Zu den Gründen gehören: hohe Kosten, zweithöchste Strompreise Europas, stagnierender statt sinkender CO2 Ausstoß, massive Umweltzerstörung und zum Scheitern verurteilte Ziele ...

Read More »

Größter Irrtum aller Zeiten?

Wachsende wissenschaftliche Zweifel am menschengemachten Klimawandel Die Kritik wird stärker. Begründete Zweifel an der These wachsen ständig, der Klimawandel habe vor allem menschliche Ursachen. Wissenschaftliche Arbeiten, die von der Mainstream-Meinung abweichen gibt es in Hülle und Fülle. Nun ist erneut das vermeintliche Klimagas CO2, ohne das wir und unsere Pflanzenwelt nicht leben können, Ziel einer substanziellen Kritik. Australische Forscher (Biologin ...

Read More »

Klimawandel verzögert sich – dramatisch

Führende Klimaforscher aus verschiedenen Ländern, die überwiegend beim sogenannten Weltklimarat (IPCC) engagiert sind und regelmäßig Alarm schlagen, geben nunmehr Entwarnung. Der Klimawandel bleibt aus. Nein, ganz so schlimm ist es nicht. Eine Eiszeit droht uns nicht wie noch in den 1970er Jahren prognostiziert. Allerdings geben die Wissenschaftler zu, dass die Computermodelle den Temperaturanstieg falsch simuliert und überschätzt haben: Die Computermodelle ...

Read More »

Der Wohlfahrtsstaat frisst seine eigenen Kinder

Der Wohlfahrtsstaat ist der Mittelweg zwischen Sozialismus und Kapitalismus – der sogenannte Dritte Weg. Versagen, Verarmung und Knechtschaft des Sozialismus sollen es für die Befürworter des Mitteldings nicht sein. Wenn auch der Sozialismus offenbar immer noch Charme hat, weil ein Teil ja erhalten bleiben soll. Kapitalismus darf es auf keinen Fall sein – der ist bekanntlich böse. Leider bedeutet Kapitalismus ...

Read More »

Sezession als Chance für Europa

Die Krise Europas ist die Krise des Zentralismus. Der große Trend der Menschheit – die Globalisierung – erfordert keinen Zentralismus, ermöglicht vielmehr Vielfalt in Kleinheit. Zentralismus war regelmäßig Selbstzweck, war Ausdruck des Strebens nach Macht um der Macht Willen. Hitlers Germania ist der (niemals) Stein gewordene Alptraum des Zentralismus. Die Staaten hinter dem Eisernen Vorhang haben die in der europäischen ...

Read More »

Im Namen des Wohlfahrtsstaates …

… werden geringer verdienende Menschen stärker belastet als Wohlhabende. Klingt absurd? Ist vollkommen normal. Denn die soziale Regulierung wirkt sich nicht so aus, wie sie – zu kurz gedacht oder behauptet – eigentlich soll. Drei anschauliche Beispiele der noch amtierenden Großen Koalition erläutern Alexander Fink und Kalle Kappner im IREF-Newsletter vom 14. September. Die Mietpreisbremse verknappt durch eine Ausschaltung des ...

Read More »

Weltmacht im Niedergang?

Boston zählt zu den wohlhabendsten Städten der USA. Die größte Metropole der Region Neuengland hat nur gut 600.000 Einwohner, verfügt aber über eine große Freiheitsgeschichte. Die patriotischen Sons of Liberty sind hier zuhause – genauso wie Forscher aus der ganzen Welt, die an Eliteuniversitäten wie Harvard und dem MIT wirken. Die Boston Tea Party bildete den vorläufigen Höhepunkt der amerikanischen ...

Read More »

Massive Schäden durch die Geldpolitik

Gunther Schnabl hat an der Universität Leipzig eine Nullzinsplattform aufgebaut. Dort werden – auf Friedrich August von Hayek gestützt –  die  durch die Geldpolitik ausgelösten Missständen und Verwerfungen untersucht. Und die sind gigantisch. Der aktuelle Beitrag auf Wirtschaftliche Freiheit Die EZB treibt die politische Polarisierung müsste die Bürger auf die Barrikaden treiben! Sebastian Mueller und Gunther Schnabl zeigen auf, dass mit der Politik ...

Read More »